Zurück zum Content

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich und für sämtliche mit uns auch zukünftig geschlossenen Vereinbarungen, sofern nicht ausdrücklich abweichende Vereinbarungen getroffen worden sind. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers verpflichten uns nicht, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

§ 1 Vereinbarung und Lieferung

1. Angebote sind freibleibend. Inhalt und Umfang unserer Leistungspflicht ergeben sich ausschließlich aus der schriftlichen Auftragsbestätigung. Maßgeblich ist die schriftliche Auftragsbestätigung. Nebenabreden und Änderungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.

2. Fristen und Termine sind erst dann verbindlich, wenn sie schriftlich bestätigt worden sind. Die Einhaltung unserer Leistungsverpflichtung setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Auftraggebers voraus. Teillieferungen und -rechnungen sind bei großen Auftragsvolumen zulässig, sofern dies zuvor vereinbart und schriftlich fixiert wurde.

3. Bei einem unberechtigten Rücktritt vom Vertrag, einer unberechtigten Kündigung werden wir unsere bis dahin erbrachten Leistungen und Aufwendungen in Rechnung stellen.

§ 2 Schweigepflicht/Datenschutz

1. Die Vertragsparteien vereinbaren, über vertrauliche Informationen Stillschweigen zu wahren.

2. Die Parteien beachten die einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften. Der Auftragnehmer wird insbesondere, sofern er in Kontakt mit personenbezogenen Daten kommt, diese Daten im Sinne des § 11 Absatz 3 BDSG nur im Rahmen der Weisung des Auftraggebers erheben, verarbeiten oder nutzen.

§ 3 Zahlungsbedingungen

1. Alle Rechnungen sind ohne Abzug von Skonto innerhalb von 7 Bankwerktagen nach Erhalt der Rechnung fällig.

2. Abhängig vom Leistungsumfang behalten wir uns das Recht vor, Zwischenrechnungen zu stellen.

3. Bis zum Eingang der vollständigen Zahlung behalten wir uns das Eigentum und Nutzungsrecht an unserer Leistung vor.

§ 4 Gewährleistung, Haftung

Wir fertigen Übersetzungen nach den Grundsätzen einer ordnungsgemäßen Berufsausübung an. Die Übertragung von Texten aus einer Sprache in eine andere kann aber nach der Natur der Sache nie perfekt sein. Der Auftraggeber kann in erheblichem Umfang zu einer Qualitätsverbesserung beitragen, indem er uns über Funktion und Zielgruppe einer Übersetzung informiert sowie Glossare und/oder Referenzmaterial zur Verfügung stellt. Die Übersetzungsleistung umfasst keine Beratung über kulturspezifische oder rechtliche Besonderheiten im Land der Zielsprache.

2. Der Auftraggeber ist verpflichtet, erkennbare Mängel unserer Leistung unverzüglich, verdeckte Mängel unverzüglich nach Feststellung schriftlich mitzuteilen.

3. Führt ein Mangel oder eine andere Pflichtverletzung zu einem Schaden, so haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern es sich um einen Personenschaden handelt, der Schaden unter das Produkthaftungsgesetz fällt oder auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sofern der Schaden auf einer schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht, haften wir im Übrigen nur für den vertragstypischen Schaden. Weitergehende vertragliche oder deliktische Schadensersatzansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen. Wir haften deshalb insbesondere nicht für mittelbare Schäden, für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Auftraggebers sowie für das Erreichen/Nichterreichen der von ihm angestrebten betriebswirtschaftlichen und sonstigen  Ziele.

§ 5 Verjährung

Der Nacherfüllungsanspruch des Auftraggebers, das Recht auf Rücktritt, Minderung sowie Schadensersatz verjähren vorbehaltlich der §§ 202, 634a Abs.3 BGB in einem Jahr ab Lieferung unserer Leistung.

§ 6 Schlussbestimmungen

1. Auf alle Verhältnisse, die mit der Abwicklung des Auftrages verbunden sind, findet das deutsche Recht Anwendung.

2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Verpflichtungen und Rechtsstreitigkeiten ist Hamburg, Deutschland.

3. Sollten infolge der Änderung der Gesetzgebung oder durch höchstrichterliche Rechtsprechung Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ungültig werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt.